Chronologie unserer Feuerwehr


 

Gründung -

1887

Die Freiwillige Feuerwehr Wieting wurde im Jahr 1887 gegründet. Das erste Spritzenhaus wurde durch die hochwürdige Propsteiverwaltung zur Verfügung gestellt

Hydrofor -

1889

 Anschaffung der ersten Hydrofor. Diese wurde im Jahr 1906 durch eine modernere ersetzt.

Renovierung - 

1899

Das Spritzenhaus wurde unter der Kommandantschaft von Franz Spiehs und seines Stellvertreters Anton Aichwalder mit dem Motto:

"Möge der Verein zum Segen des Ortes wachsen, blühen und gedeihen" renoviert.

R 50 - 

1936

Inbetriebnahme der ersten Motorspritze - eine R 50. Diese Motorspritze ist auch heute noch einsatzfähig.

Jeep Willis - 

1946

Anschaffung des ersten Kraftwagens für die Feuerwehr - ein Jeep Willis. Dieses Fahrzeug wurde in späterer Folge an den Gemeindearzt Dr. Schaller verkauft.

R 8 -

1954

Anschaffung der zweiten Motorspritze - eine R 8. Die Pumpe kam von der Firma Funder und wurde deshalb "Funder Pumpe" genannt.

Neues Rüsthaus - 

1965

Umzug ins neue Rüsthaus, das im Wohnhaus Wieting Nr. 11 untergebracht war.

FK 1000

Neues Fahrzeug der FF-Wieting ein Ford FK 1000. Dieses Fahrzeug war bis ins Jahr 1989 im Einsatz.

Maria Neustift -

1980

Gewinnung der Freiwilligen Feuerwehr Maria Neustift als unsere Partnerfeuerwehr.

Unimog -

1981

Anschaffung eines neuen Kraftfahrzeuges - ein Mercedes UNIMOG 1300L.

Bezirksmeister -

1987

Bezirksmeister der Stufe IV. Kommandant der damaligen Gruppe war Raab Johannes.

LT 40 -

1989

Nach der Ausscheidung des FK 1000 wurde ein neues Fahrzeug ein VW - LT 40 angeschafft und in den Dienst gestellt.

Bezirksmeister -

1995

Der Gruppenkommandant, dem dies gelang, war Kogler Hans. Durch diese Leistung konnte die Feuerwehr Wieting mit dieser Gruppe auch an den Landesmeisterschaften teilnehmen.

Neues Rüsthaus -

1997

Das neue Rüsthaus wird in der ehemaligen Tankstelle Nußhold errichtet und bezogen.

Bewerbsplatz -

2000

Der bestehende Bewerbsplatz wurde renoviert. Behälter und Asphaltierung.

TLF-A 2000 -

2005

Auch die besten Fahrzeuge müssen wenn sie das nötige Alter haben ausgetauscht werden. In diesem Sinne wurde unser Unimog gegen das neue Tanklöschfahrzeug getauscht.

Gründung Jugend -

2007

Im Frühjahr 2007 wurde eine Jugendfeuerwehrgruppe mit zehn Kindern gegründet. Ende 2007 umfasste die Jugendgruppe 14 Kinder - davon ein Mädchen.

Fahnenweihe -

2007

Im Sommer 2007 wurde im Rahmen des 120jährigen Jubiläums eine Traditionsfahne angeschafft und gesegnet. Auf der Vorderseite ist das Rüsthaus zu sehen und auf der Rückseite die Kirche von Wieting.

KAT-Anhänger -

2008

 

 

Aufgrund der Vielzahl und schwere der Unwetter, wurde ein Katastrophenschutz-Anhänger angeschafft und in viel Eigenleistung aufgebaut.

LFA-B -

2015

Anfang 2015 wurde unser neues Löschfahrzeug in den Dienst gestellt. Durch das Vorhandensein eines bereits vollständig ausgerüsteten Tanklöschfahrzeuges, wurde das neue Fahrzeug so konzipiert und ausgestattet um für Verkehrsunfälle und technische Einsätze bestens gerüstet zu sein.

Patinnen: Krenn Hildegard, Zechner Manuela, Müller Ingrid, Liegel Elisabeth, Kraiger Edith, Leitgeb Annemarie

Bisherige

Kommandanten

Franz König sen.

Andreas Aichwalder

Franz Spiehs

Ferdinand Groier

Veit Obersteiner - auch Bezirkswehrführer

August Ratheiser

Veit Obersteiner

Leopold Lobenwein (ab 1936)

Rudolf Ebenberger (ab 1939)

Leobold Haberfellner (ab 1940) - Abschnittskommandant ab 1948

Hans Bichler (ab 1950)

Gottfried Kreuter (ab 1955)

Johann Müller (ab 1973) - Abschnittskommandant ab 1985

Johannes Raab (seit 1991) - Abschnittskommandant seit 2010 (davor 12 Jahre AFK-Stellvertreter)